Menu

News

Crashkurs September 2017

Auch in diesem Herbst bieten wir unseren Crashkurs an. Die Termine finden Sie hier!

 

Examensvolltreffer

In der 2. ÖR-Klausur im Mai 2016 wurde die Entscheidung des OVG Münster geprüft, die im Crashkursskript NRW angegeben war (Verletzung einer Gewerkschaft in ihrer Vereinigungsfreiheit durch Gewährung einer Ausnahmebewilligung für Sonntagsarbeit, OVG Münster, Beschluss vom 18.12.2015, 4 B 1463/15).

 

Feedback

"Powerkurs/Crashkurs

Lieber Herr Dr. Kues,

vergangenen Donnerstag habe ich die mündliche Prüfung abgelegt und bin mit einem (unteren) VB herausgekommen. Dass das gelungen ist verdanke ich unter anderem Jura Intensiv, da mich Ihre Unterlagen und Kurse durch beide Examenspasen begleitet haben. Auch wenn ich hier und da was auszusetzen hatte: Ohne diese Bindung und das Vertrauen, dass es mit JI schon klappen wird, wäre mir alles viel schwerer gefallen. Mit Herrn Chowanietz und Ihnen im ÖR hatte ich zwei nette, lustige und motivierende Repetitoren, ohne die ich nie einen Draht zum ÖR gefunden hätte und es auch nicht zu meinem Wahlfach gemacht hätte. Jetzt möchte ich unbedingt in dem Bereich arbeiten und auch diese gelungene Richtungswahl verdanke ich Jura Intensiv. Schließlich waren Sie immer geduldig, auskunftsfreudig und unterstützend, noch bis zwei Tage vor den Klausuren und auch danach im Crash-Kurs, mit guten Tipps für den Vortrag und entsprechende Literatur. Für all das möchte ich mich herzlich bei Ihnen persönlich und Jura Intensiv bedanken und sagen, dass Sie an meinen zwei VB keinen geringen Anteil haben. Was ich jetzt genau damit anfangen werde, wird sich zeigen, die Prüfer haben mich bekniet mich für den Verwaltungsrichterdienst und gegen die allgemeine Verwaltung zu entscheiden. Ich wünsche Ihnen und dem Team alles Gute!"

 

"Assessorkurs September 2015 - August 2016

Liebes Jura Intensiv-Team,

ich habe nun das 2. Staatsexamen geschrieben und möchte mich noch einmal bei euch für die tolle Vorbereitung im Assex-Kurs bedanken! Ich habe den Jahreskurs gebucht und war somit 12 Monate einmal die Woche bei euch. Ich habe mich durch den Kurs sehr gut vorbereitet gefühlt. Während mir die Referendariats-AG im Gericht doch eher wenig Input gebracht hat, möchte ich sagen, dass ich wohl das meiste Wissen und vor allem das juristische Werkzeug zur erfolgreichen Bearbeitung von Klausuren bei euch gelernt habe. Die Unterlagen sind top und ausführlich, sodass ich kaum andere Skripten benötigt habe. Auch die RA ist eine gute Hilfe aktuelle Rechtsprechung zu verfolgen. Die Dozenten waren auch klasse! Meinen Kurs haben in ZPO II Frau Arezumand, in ZPO I Frau Gotthal, im öffentlichen Recht Herr Müller-Gemeinhardt und im Strafrecht Herr Langkamp betreut. Die Dozenten waren stets motiviert, haben sich auch für Fragen Zeit genommen und den Lehrstoff sehr gut vermittelt. Man fühlte sich gut aufgenommen. Ein großer Vorteil des Assex-Kurses war für mich auch, dass wir eine Kleingruppe waren und man immer aufmerksam sein wollte, um bei Rückfragen seitens der Dozenten die Antworten zu wissen. Man wird unglaublich gut, vor allem individuell gefördert und bereitet die Fälle tatsächlich gewissenhaft vor. Mir hat das sehr geholfen. Ich bereue nicht, diesen Kurs gebucht zu haben! Ein weiteres Lob geht auch an die netten Damen vom Sekretariat, die gerne Fragen beantwortet haben und immer freundlich waren!"

 

"Simulation der mündlichen Prüfung März 2015

Liebes Team von Jura Intensiv,

ich habe nun endlich die mündliche Prüfung hinter mich gebracht und denke, dass ich nicht so erfolgreich gewesen wäre, hätte ich nicht den SMP-Kurs bei euch gebucht! Ich hatte in den Vornoten leider nur 5,1 Punkte und bin nicht davon ausgegangen, dass ich noch eine große Steigerung in der mündlichen Prüfung erreichen könnte. Mit 14 Punkten im Vortrag und 12 Punkten im Gespräch bin ich allerdings noch auf tolle 8,1 gekommen und bin unendlich glücklich! Zu dieser Note hat definitiv die intensive Vorbereitung im SMP-Kurs beigetragen! Der Vortrag war, nachdem ich ihn ja bei euch schon geübt hatte, keine besondere Herausforderung mehr für mich. Auch die Gespräche verliefen gut. Während die anderen Prüflinge nach dem Vortrag und dem ersten Prüfungsgespräch im öffentlichen Recht schon sehr müde waren, war ich noch voll motiviert und es kam mir gar nicht anstrengend vor. Das liegt, meiner Meinung nach, vor allem daran, dass ich in den zwei Wochen des SMP-Kurs das Prüfungsgespräch intensiv geübt habe und vor allem eine viel längere Zeit konzentriert bleiben musste. Daher kamen mir die 50 Minuten Prüfungsgespräch gar nicht anstrengend vor. Vielmehr dachte ich, dass ich jetzt noch eine Stunde geprüft werden könnte, so kannte ich es ja aus dem SMP-Kurs. Ich kann den Kurs absolut nicht empfehlen, um einfach Routine zu bekommen und die Konzentration die gesamte Prüfung über aufrecht halten zu können. Vielen Dank daher an euch!"

 

"Examens-Jahreskurs Oktober 2013 - September 2014

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe nun mein erstes Examen mit der tollen Note 9,74 erfolgreich absolviert und wollte mich noch einmal bei Ihnen bedanken. Ich habe den Jahreskurs zur Vorbereitung auf das Examen besucht und bin rundum zufrieden! Die Dozenten Herr Schmidt, Herr Schumacher und Herr Hillmann waren klasse. Sie waren stets vorbereitet und haben keine Fragen offen gelassen. Die Kleingruppe war für mich die absolut richtige Entscheidung. In einer Gruppe von nur 20 Leuten, wie wir es waren, ist man selten unaufmerksam, um auf Rückfragen der Dozenten auch antworten zu können. Dennoch war es nicht unangenehm, wenn man mal eine Frage nicht wusste. Man hat sich stets wohlgefühlt. Außerdem war ich immer für die Stunden vorbereitet, weil die Wahrscheinlichkeit drangenommen zu werden, einfach viel höher ist. Meine größte Sorge, dass man in der Kleingruppe nicht im Lehrstoff vorankommt, weil jeder Teilnehmer Fragen stellt, die nicht unbedingt zum aktuellen Thema passen, waren unbegründet, weil die Dozenten es immer geschafft haben, den Stoff zügig und in der nach dem Kursplan vorgesehenen Zeit abzuarbeiten und so wurden Fragen, die nicht zum Thema gehörten, auch mal in der Pause besprochen. Insgesamt nahmen sich die Dozenten sehr viel Zeit für uns und es war immer möglich in der Pause oder nach dem Kurs noch Fragen zu stellen. Außerdem konnten die Dozenten wegen der geringen Teilnehmerzahl individuell auf die Kursteilnehmer eingehen und einzelne Schwächen beseitigen. Ich denke, dass der Kurs auch schon eine kleine Vorbereitung auf die mündliche Prüfung war, weil man sehr viel Interaktion mit den Dozenten hatte und gelernt hat, frei über juristische Themen zu diskutieren. Die Materialien waren ebenfalls mehr als hilfreich. Die Kursunterlagen sind wahnsinnig ausführlich und man benötigte keine weiteren Skripten. Die RA ist eine gute Zeitschrift, wenn man sich über aktuelle Rechtsprechung informieren will. Auch der Klausurenkurs hat mir persönlich viel gebracht. Die Korrekturen waren sehr ausführlich und meiner Meinung nach sehr examensnah. Ein Dankeschön auch an das Sekretariat. Die Damen waren immer freundlich und haben alle Anliegen schnell beantwortet!"

 

"Assessor-Jahreskurs Oktober 2015 - September 2016

Ich kann für mich persönlich sagen, dass ich die Teilnahme am Jahreskurs nicht bereut habe, und das aus folgenden Gründen:

- Ich habe den Kurs als angenehme Abwechslung zur Ref-AG am Landgericht empfunden. Es hat geholfen, den Stoff noch einmal aus einem anderen Blickwinkel vermittelt zu bekommen - aufgrund der Fülle des Stoffes und der erforderlichen neuen Denkweisen in der Praxis eine sinnvolle Wiederholung.

- Die Dozenten konnten sehr häufig Missverständnisse, die sich in den AGs verbreitet hatten, aufklären. Das im Kurs Besprochene und Erlernte hat mir bei der Bewältigung der Examensklausuren geholfen. Die Kursthemen und Fälle tauchten teilweise abgewandelt in meinem Klausurdurchgang auf.

- Die Kleingruppe hat ein intensives Eingehen auf einzelne Probleme ermöglicht; auch das Diskutieren mit den anderen Kursteilnehmern konnte stets stattfinden - im Übrigen eine gute Vorbereitung auf die mündliche Prüfung.

- Der Austausch mit den anderen Kursteilnehmern - sei es über unterschiedliche AG-Leiter, Ausbilder oder Klausurwochen - hat einem gezeigt, dass man mit seinen Problemen nicht allein ist.

Mein Fazit: Die zusätzliche Wiederholung und Abwechslung hat mir gut getan und Sicherheit gegeben, was in der mitunter stressigen Ref-Phase nicht zu unterschätzen ist!"

 

"Examenskurs Oktober 2015 - September 2016

Die Entscheidung, mich mit Jura Intensiv auf das erste Examen vorzubereiten, habe ich nie bereut; vielmehr bin ich mir nach dem erfolgreichen Bestehen sicher, dass mein gutes Ergebnis maßgeblich auch auf die Teilnahme am JI-Jahreskurs zurückzuführen ist. Die Unterlagen sind umfassend, gut strukturiert und erleichtern das Lernen enorm. Darüber hinaus war die Lernatmosphäre in unserer Gruppe vom ersten bis zum letzten Kurstag super, was sicher auch an der begrenzten Teilnehmerzahl lag. Auch die Lektüre der RA erwies sich als gewinnbringend. Eine meiner Examensklausuren war in großen Teilen an eine dort besprochen Entscheidung angelehnt. Neben der Lektüre der RA, die die meisten Entscheidungen weit vor anderen vergleichbaren Zeitschriften bespricht, erleichtern es einem auch die Dozenten, immer auf dem aktuellsten Stand zu bleiben. So wird etwa auf besonders relevante Entscheidungen wenigstens hingewiesen oder sie werden sogar im Rahmen des Kurses besprochen. Gerade im Zivilrecht entging uns dank der Unterstützung von Frau Arezumand ganz sicher keine wichtige Entscheidung und kein Reformvorhaben. Diese Informationen, die man "am Rande" des jeweils besprochenen Stoffes bekommt, sind gerade auch im Hinblick auf die mündliche Prüfung Gold wert. Mit Abstand der größte Pluspunkt bei JI sind jedoch die Dozenten, die jeder auf seine bzw. ihre eigene Art das jeweilige Rechtsgebiet kompetent, anschaulich und mit großem Einsatz vermitteln. Besonders hervorzuheben ist, dass jederzeit die Möglichkeit bestand, vor oder nach der Stunde Fragen zu stellen, die immer umfassend beantwortet wurden - ganz egal, wie viel Zeit dies in Anspruch nahm. Besser hätte die Examensvorbereitung daher wirklich nicht laufen können."

×