Menu

Jura Intensiv Marburg

A+ A A-

Examenskurs - 1. Prüfung (Präsenz)

Allgemeine Informationen

  • 50 % Zivilrecht.
    Auf die zivilrechtlichen Themengebiete entfallen bei Jura Intensiv 50 % der Unterrichtszeit.
  • Drei Kurstage pro Woche: Zivilrecht, Ö-Recht und Strafrecht/Nebengebiete.
  • Zusätzlich: Über 26 h Online-Schulungen zur Gutachtentechnik und zum „Lernen lernen“.
  • Vollständige Kursunterlagen (über 4.000 Seiten),
    Sie erhalten vollständige kursbegleitende Unterlagen. Keine zusätzlichen Kosten durch Skript-Käufe.
  • Zugang zur JI-Lernwelt mit über 100 ergänzenden PDFs und über 300 Minuten Audios und Videos.
  • Effektives Klausurentraining:
    Alle Klausuren sind auf den Lernfortschritt abgestimmt. Nur so ist sichergestellt, dass Sie in der Lage sind, die Klausuren auch wirklich zu schreiben.
  • Unsere Ausbildungszeitschrift „RA“ inkl. RA-Archiv.
  • Begrenzte Gruppengröße, transparente und homogene Gruppen.
  • Systematisch-induktive Methode:
    Erst kommt die Systematik, dann die Umsetzung am Fall.

 

Die Einzelheiten

Wir sind der marktführende Anbieter in Frankfurt, Gießen, Marburg und Mainz. Vielen Dank, dass Sie sich die Zeit nehmen, sich über die Einzelheiten unseres Kursangebots zu informieren.
Der monatliche Kurspreis eines Examenskurses von Jura Intensiv ist ein Komplettpreis; es gibt keine versteckten Kosten z.B. durch den zusätzlichen Kauf von Buchhandlungsskripten.

Jura Intensiv bietet Ihnen einen echten Mehrwert

50 % Zivilrecht

Unser Jahreskurs beinhaltet in Summe 138 Kurseinheiten. Grundsätzlich haben Sie 3 Kurstage pro Woche. Auf die Kursdauer von 12 Monaten verteilen sich im Durchschnitt jeweils 45 Präsenz-Kurseinheiten auf die 3 Kurstage. Ein Kurstag (3,5 h) widmet sich voll dem Zivilrecht, ein Kurstag (3 h) dem Öffentlichen Recht. Der dritte Kurstag (3 h) behandelt vor allem das Strafrecht. Ca. 3 Monate lang haben Sie jedoch auf der Strafrechts-Schiene Unterricht in den zivilrechtlichen Nebengebieten. Dadurch wird dem Zivilrecht über 50 % der Unterrichtszeit gewidmet, dem Öffentlichen Recht 33 % und der Rest entfällt auf das Strafrecht. Das entspricht der Gewichtung der Rechtsgebiete im Staatsexamen. Die Themen ZPO I, ZPO II sowie das Familienrecht werden jeweils im Rahmen einer separaten Zoom-Sitzung (u.U. Wochenend-Termin) unterrichtet.

Bei Jura Intensiv haben Sie drei mal die Woche Unterricht. Bei uns gibt es keinen halbjährig zwischen Ö-Recht und Strafrecht/Nebengebieten wechselnden Blockunterricht.

Gutachtentechnik-Schulungen

Zusätzlich zu den „eigentlichen“ Unterrichtseinheiten widmen wir uns mit Ihnen dem Thema der Gutachtentechnik in 13 separaten 90-Minuten-Schulungen (online). Eine gute Schreibtechnik ist für die Klausuren ein maßgeblicher Erfolgsfaktor. Auch hier lassen wir Sie nicht alleine. Spezielle Gutachten-Fragen (z.B. „ETBI im Gutachten“) werden natürlich im „eigentlichen“ Unterricht besprochen. Jedoch gibt es auch generelle Fragen, wie z.B. allgemeine Regeln zur Darstellung von Meinungsstreitigkeiten. All diese Fragen behandeln wir mit Ihnen in separaten Schulungen, um Sie auch hier fit zu machen.

Schulung zum „Lernen lernen“

Das Examen ist eine von Umfang und Schwierigkeitsgrad her völlig neue Herausforderung. Methoden, mit denen für eine Schein-Klausur gelernt wurde, dürften für das Examen nicht mehr ausreichen. Auch hier stehen wir Ihnen bei. Vor dem Beginn des Kurses erhalten Sie im Wege einer ca. 6-stündigen Online-Schulung (i.d.R. Samstag) wichtige Hinweise und Anregungen und natürlich die Möglichkeit, Fragen zum „Lernen lernen“ zu stellen. Zudem gibt es eine mind. 2-stündige Online-Schulung, die einen Schwerpunkt im Thema „Lernen mit Karteikarten“ hat.

Ihr Mehrwert bei Jura Intensiv:

Neben der Vermittlung des Stoffes betreuen wir Sie intensiv in den wichtigen Bereichen der Lern- und der Gutachtentechnik. Ohne eine stringente Lern- und der Gutachtentechnik geht es nicht und gerade hier macht Jura Intensiv Ihnen wichtige ergänzende Angebote von über 26 Stunden Dauer, die natürlich im Kurspreis enthalten sind.

Vollständige Kursunterlagen und aktuelle Rechtsprechung

Bei Jura Intensiv erhalten Sie vollständige Kursunterlagen mit über 4.000 Seiten Umfang. Diese Unterlagen werden laufend aktualisiert und verbessert. Alle unsere Teilnehmer erhalten einen Zugang zur Jura INTENSIV-Lernwelt. In der Lernwelt finden Sie ergänzende Unterlagen im PDF-Format (über 100 Dateien), interaktive Übungen sowie Audios und Videos (über 300 Minuten) zur Ergänzung des Unterrichts und zur Verbesserung der Nacharbeit.

Besonders wichtig ist natürlich auch, dass wir Sie über die aktuelle Rechtsprechung auf dem Laufenden halten:

Hierzu erhalten Sie monatlich unsere Ausbildungszeitschrift „RA“ (Rechtsprechungs-Auswertung). Ebenfalls monatlich erhalten Sie zusätzlich per PDF das sog. RA-Telegramm, welches über weitere wichtige Entscheidungen berichtet. Weiterhin erhalten alle unsere Kunden den Zugang zum RA-Archiv. Im RA-Archiv können Sie gezielt nach Entscheidungen suchen, die zu dem gerade von Ihnen zu lernenden Thema in den letzten Jahren ergangen sind.

Auch wenn es Buchhandlungs-Skripte von Jura Intensiv gibt, benötigen Sie unsere Verlagsprodukte nicht, um im Kurs mitarbeiten zu können. Es entstehen Ihnen insoweit also keine weiteren Kosten.

Was nicht im Kurspreis enthalten ist, sind die JI-Karteikarten. Nicht jeder möchte mit (gekauften) Karteikarten lernen. Jedoch haben Sie die Möglichkeit, die JI-Karteikarten zum Vorzugspreis rechtzeitig vor Beginn des Kurses zu beziehen.

Unsere Klausuren können Sie auch tatsächlich schreiben!

An anderer Stelle wird Ihnen als Klausurtraining die Teilnahme an einem vom Lernfortschritt losgelösten Klausurenkurs angeboten. Alle schreiben dann die gleiche Klausur: Wer gerade frisch mit dem Kurs begonnen hat (also Sie), wer schon ein halbes Jahr dabei ist und wer den Kurs schon absolviert hat und kurz vor dem Examen steht.

Die Folge ist, dass Sie in den ersten Monaten kaum Klausuren werden schreiben können, weil die Klausuren auf Ihren Lernfortschritt überhaupt nicht abgestimmt sind.

Demgegenüber werden bei uns die Klausuren passend zum Lernfortschritt gestellt. Dadurch sind Sie in der Lage jede Klausur auch tatsächlich schreiben zu können. Nur so können Sie prüfen, ob Sie den bisher vermittelten Stoff verstanden haben.

Die systematisch-induktive Methode:

Die Lehr- und Unterrichtsmethoden der verschiedenen Anbieter unterscheiden sich, was Sie ja schon oben bei den Klausurangeboten gesehen haben.

Wir bei Jura INTENSIV gehen immer vom abstrakten Systemverständnis aus. Sie müssen im Examen in aller Regel einen unbekannten Fall lösen. Das gelingt nur, wenn Sie das rechtliche System verstanden und eine Problemlösungskompetenz entwickelt haben. Erst wenn dieses System verstanden ist, gehen wir weiter zur Umsetzung am Fall. Vor allem im Zivilrecht, wo „alles mit allem zusammenhängt“, sollten Sie nicht versuchen, vom („großen“) Fall ausgehend Jura zu verstehen. Ebenso wenig sollten Sie darauf hoffen, dass die Gliederung von zig BGH-Urteilen „irgendwann“ zu Systemverständnis führt.

Zu diesem Thema äußert sich auch Jäger, Strafrecht AT im Vorwort seines Lehrbuches: "(...) im Vordergrund stand, dass das System der Träger für den Fall zu sein hat und nicht umgekehrt der Fall dazu benutzt werden darf, das System zu erklären. Nur so kann dem Studenten der Blick für die Zusammenhänge eröffnet und seine Fähigkeit im Umgang mit dem unbekannten Fall voll zur Geltung gebracht werden."

 

WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.