Menu

Vorbereitung auf das 2. Staatsexamen

Alle, die das Referendariat bereits begonnen haben oder in Kürze beginnen werden, stehen vor der Frage, wie sie dieses planen sollen und – vor allem – wie die Examensvorbereitung zu leisten ist.

Das Referendariat in Nordrhein-Westfalen unterscheidet sich vom Referendariat in anderen Bundesländern vor allem durch zwei Punkte:

  • Erstens besteht in bestimmten Phasen des Referendariats eine hohe Taktung der Termine, sodass anstatt wie regulär ein AG-Tag zum Teil drei AG-Tage pro Woche stattfinden.
  • Zweitens sind zum Teil erhebliche Strecken zu bewältigen. Nordrhein-Westfalen ist groß undauch die OLG-Bezirke nehmen teilweise erhebliche Flächen ein.

Zusätzlich fallen dann noch die Präsenz- und Heimarbeitszeiten beim Einzelausbilder an.

Schon dies wirft die Frage auf, wie man „daneben“ noch seine eigene Vorbereitung auf die Examensprüfung organisiert.

Hierbei möchten wir Ihnen mit den folgenden Videos ein paar Entscheidungshilfen liefern:

 

  1. Soll ich überhaupt ins Repetitorium gehen?
  2. Frankfurt - Wann soll ich ins Repetitorium gehen?
  3. Gießen - Wann soll ich ins Repetitorium gehen?
  4. Warum zu Jura Intensiv?
×
Wir setzen Cookies ein, um unsere Webseite nutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.